• Zielgruppen
  • Suche
 

NFC Unternehmens- und Forschungsprojekte am CNM

   

Mit Blick auf die aktuellen Herausforderungen im Mobilfunkmarkt sowie realwirtschaftliche unternehmerische Interessen richten wir unsere Arbeit am CNM darauf aus, existierende mobile Dienstleistungen und Inhalte mit neuen Zugangstechnologien wie NFC zu verknüpfen. Wir sind davon überzeugt, dass NFC aufgrund seiner intuitiven Kommunikationsmechanik Enabler unterschiedlichster Mobile Commerce-Anwendungen sein kann.

Um künftige NFC-Anwendungsszenarien möglichst realistisch zu antizipieren, untersuchen wir neben den Erfolgsaussichten einzelner NFC-Dienste auch ganzheitliche Wirkungszusammenhänge in der mobilen Gesellschaft. Schließlich ist die Akzeptanz von Mobile Commerce, Mobile Payment, Mobile Marketing und nicht zuletzt NFC als Kulturtechnologie in Zeiten kostenloser Web 2.0-Angebote, User Generated Content und Viral-Marketing wichtigstes und bestimmendes Merkmal einer nachhaltig funktionierenden Beziehung zwischen Anbieter und Kunde. Zur besseren Erfassung der NFC-Thematik erfolgt die Verortung in ein sogenanntes Smart City Konzept.

   

SmartCity

Intelligente Städte als Agglomerationsraum smarter NFC-Applikationen

 

Funktionsbereiche Smart City

  • Smart Energy: Vom Smart Grid über Smart Metering zur Energieeffizienz
  • Smart Mobility: Intelligenter Mix aus ÖPNV, Car Sharing und Individualverkehr
  • Smart IKT (NFC): Glasfaserkabel, LTE und WLAN als Verbindung zur Cloud
  • Smart Infrastructure: Von der Stadtentwicklung zum Gebäudemanagement

  
Technologien & Anwendungen

  • Basistechnologie RFID: Das Internet der Dinge, um Beispiel im Future Store
  • Schnittstellentechnologie NFC: Smart Poster, digitaler Content und Loyalty
  • Connected Home: Aktive und passive Unterstützung von Alltagsprozessen
  • Future Store: Neue Einkaufswelten für sich nutzen und genießen können
  • Mobile Marketing & LBS: Das Mobiltelefon als Portemonnaie für Chipkarten
  • Social Media: Zusammen mit dem sozialen Netzwerk zurück in die Realität

  
Soziotechnische Aspekte

  • Demografischer Wandel: Ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter
  • Nachhaltigkeit: Hybrid-Fahrzeuge, regenerative Energien, Recycling
  • Akpzeptanz: Vertrauen in elektronische Systeme vermitteln und sicherstellen
  • Ökonomie: Wettbewerb durch Transparenz, Verbrauchermacht, Reputation
  • Governance: Schlanke Prozesse und Migration zu vernetzten Angeboten
  • Sicherheit: Technologieabhängigkeit von Unternehmen und Privatpersonen